Gute Hochzeits­dienstleister finden

8 Tipps um euch ein tolles Wedding Team aufzubauen

Im ersten Corona-Jahr 2020 haben wir unsere freie Trauung mit unseren Freunden und der Familie gefeiert. Die Planung begann natürlich schon weit vor Corona. Wenn man selbst in der Hochzeitsbranche arbeitet, weiß man in der Theorie, dass gute DienstleisterInnen Gold wert sind. Bei unserer eigenen Hochzeit hat sich das aber mehr als bestätigt. Daher empfehlen wir euch auch am Ende des Artikels unser Wedding-Team aus vollem Herzen. Dafür werden wir natürlich nicht bezahlt, sondern sind einfach dankbar und glücklich und geben alle Empfehlungen von Herzen.

Wenn ihr euch auch ein solch wunderbares Hochzeits-Team aufbauen wollt, kommen hier einige Tipps, die wir befolgt haben. Wie immer gilt: alles kann, nichts muss! Und wenn ihr euch entscheidet, einige Dinge selber zu machen und nicht an einen Profi abzugeben, ist das natürlich auch völlig in Ordnung. Übrigens: Solltet ihr euch für selbstgemachte Papeterie interessieren, schaut unbedingt auf unserer DIY-Seite vorbei! Da findet ihr unsere Angebote für DIY-Bräute und -Brautpaare. Nun zu unseren 8 Tipps für die Suche nach guten HochzeitsdienstleisterInnen:

Hochzeitsdienstleister im Ruhrgebiet

1. Beginnt früh mit der Suche

Wir haben 1,5 Jahre vor der Hochzeitsfeier gestartet. Das würden wir euch ebenfalls empfehlen, wenn ihr in der Hauptsaison (Mai bis Oktober) heiratet. Vor allem Samstage sind bei den Profis schnell ausgebucht. Freitage oder Wochentage oder Daten außerhalb der Hauptsaison sind deutlich entspannter. Wenn ihr wissen wollt, welche Reihenfolge wir für die Suche empfehlen, schaut mal hier vorbei.

2. Seid euch bzgl. des Budgets sicher

Bevor ihr mit der Suche startet, empfehlen wir euch, das Budget festzulegen. Denn darauf aufbauend könnt ihr in der entsprechenden Preisklasse suchen. Es lohnt sich auch schon zu Beginn Budgets für die einzelnen Dienstleistungen festzulegen. Plant aber unbedingt einen Puffer von 10-20 % ein. Und falls ihr einen Traumdienstleister oder eine perfekte Dienstleisterin findet, diese aber über euerm Budget liegt, hilft euch der nächste Tipp…

3. Setzt Prioritäten

Überlegt gemeinsam, was euch für eure Hochzeit wirklich wichtig ist. Das ist für jedes Paar etwas anderes. Bei uns waren es die Trauung, das Essen und die Stimmung. Dafür war uns die Deko weniger wichtig. Außerdem haben wir etwas mehr Budget für die Fotografin eingeplant, sodass sie uns den ganzen Tag begleiten konnte und haben dafür auf ein Hochzeitsvideo verzichtet. Wenn ihr euch vor Beginn eurer Suche sicher seid, worauf euer Fokus liegt, wissst ihr auch, bei welcher Dienstleistung ihr bereit seid, Kompromisse einzugehen.

Hochzeitsdienstleister Tipps

4. Holt Empfehlungen ein

Die Stimmung bei der Hochzeit von euren Freunden war super? Dann fragt, wer dort DJ war. Ihr seid begeistert von den Hochzeitsfotos eurer Arbeitskollegin? Sicher verrät sie euch gern, wer fotografiert hat. Wenn ihr bisher auf wenigen Hochzeiten wart, könnt ihr auch bei bereits gebuchten DienstleisterInnen nach Empfehlungen aus dem Netzwerk fragen. Denn die Branche kennt sich untereinander und weiß auch, welche KollegInnen bei anderen Paaren zuverlässig und gut gearbeitet haben.

5. Stellt die Anfrage richtig

Vermeidet es, DienstleisterInnen auf Social Media anzufragen. In den Insta DMs gehen Nachrichten viel zu schnell unter und ihr riskiert, dass eure Anfrage übersehen wird. Wenn euch ein(e) DienstleisterIn gut gefällt, besucht die Webseite und haltet nach einem Kontaktformular oder der E-Mail-Adresse Ausschau. Und bedenkt auch, dass ihr bei eurer Anfrage alle wichtigen Daten (Ort, Datum, ggf. Uhrzeit etc.) gleich mitschickt. Es ist übrigens absolut legitim, Preise zu vergleichen. Aber eine respektvolle Anrede mit Namen gehört dennoch zu jeder guten Anfrage dazu.

6. Lasst euch Arbeitsproben zeigen

Euer Wunschfotograf oder die Fotografin hat sicherlich einen gut gefüllten Instagram-Kanal oder eine Webseite mit Arbeitsproben. Aber auch bei anderen Dienstleistungen könnt ihr Arbeitsproben bekommen. Vielleicht bietet euer Caterer ein Probe-Essen oder die Konditorei ein Tasting an. Gibt es von der Traurednerin ein Video? Hat der DJ Hörproben auf seiner Webseite? Wenn nicht, fragt einfach mal nach. Es ist euer Tag und ihr müsst bei guten DienstleisterInnen nicht die Katze im Sack kaufen 😉.

Gute Hochzeitsdienstleister

7. Stellt all eure Fragen

Egal wie viele Fragen ihr habt: Bevor ihr jemanden bucht, sollten alle geklärt sein. Oft gibt es die Möglichkeit ein Beratungsgespräch oder virtuelles Kennenlernen zu vereinbaren, wenn Wunschdienstleister zu euerm Hochzeitsdatum noch verfügbar ist. Macht euch vorher Gedanken und notiert euch alles, was wichtig ist. Gute DienstleiterInnen gehen auf all eure Fragen ein und haben idealerweise auch ein schriftliches Angebot oder einen Vertrag, dem ihr zustimmen müsst. Habt ihr das Gefühl, dass die Person unprofessionell arbeitet, dann sucht euch lieber eine Alternative.

8. Hört auf euer Bauchgefühl

Last but not least: Vertraut euren Instinkten. Die Personen, die ihr aussucht, um etwas zu eurer Hochzeit beizutragen, sollten euch unbedingt sympathisch sein. Wenn ein Fotograf oder eine Videografin euch in den emotionalen Momenten eures großen Tages begleitet, fühlt es sich am besten so an, als hättet ihr Freunde an eurer Seite. Die Make-Up-Artistin begleitet euch, wenn ihr aufgeregt seid. Der DJ muss auf euch eingehen. Und, und, und… Wenn ihr ein gutes Bauchgefühl bei euren Dienstleistern habt, ist das die halbe Miete.

Wir können von unserer Hochzeit sagen, dass wir ein tolles Team hatten. Alle Zahnräder haben ineinandergegriffen und wir mussten uns um (fast) nichts kümmern. Wir hatten bei allen DienstleisterInnen das Gefühl, dass sie 120 % geben und auch in Stress-Situationen absolut zuverlässig und professionell agiert haben. Wir würden all die empfohlenen Personen genau so wieder buchen. Und wenn ihr jetzt bei den folgenden Dienstleistern anfragt, bestellt gerne schöne Grüße von uns 😍.

Hochzeit Ruhrgebiet

Fotos: Imke von Pennie und Cam | https://pennieundcam.info

Kleid: Etwas Blaues (Bottrop oder Meschede) | https://www.etwasblaues.store

Anzug: Maßgeschneidert von Harper & Fields (Essen) | https://www.harper-fields.de

Blumen: Runo Blumen (Dortmund) | https://www.runoblumen.de

Haare & Make-Up: Lisa von Heimartstyling | https://heimart-styling.de

Traurede: Karina von Ruhrgetraut | https://www.ruhrgetraut.de

Möbel & Deko: Sitzplaetzchen (liefern deutschlandweit) | http://www.sitzplaetzchen.de

Torte & Gebäck:  Zuckersüß und Lecker Brot (Oberhausen) | https://www.zuckersuessundleckerbrot.de

Catering & Service: Patrick und sein Team vom Luck in a Cup | https://luckinacup.com

DJ: Dominik Assmann (Bottrop) | https://www.dominikassmann.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.