10 Ideen für persönliche Hochzeits­einladungen

Ihr wollt eure Hochzeitseinladungen selber machen, aber habt das Gefühl, ihr seid einfach nicht kreativ? Die Einladungen sollen persönlich sein und zu euch passen, aber ihr habt keine Ahnung, wie ihr das umsetzt? Wir haben für euch 10 Ideen gesammelt, wie ihr bei den Einladungen Persönlichkeit mit ins Spiel bringt. Wenn ihr mehr Tipps rund um das Thema DIY-Hochzeitseinladungen sucht, schaut mal in unser Freebie. Hier verraten wir euch 44 Hacks für selbst gemachte Einladungen.

1. Eine Karikatur oder Zeichnung von euch

Ihr habt in einem gemeinsamen Urlaub eine lustige Karikatur von euch anfertigen lassen? Oder einer von euch ist künstlerisch begabt und möchte euch zeichnen? Perfekt – denn ein kleines Bild von euch kann eure Einladungen perfekt abrunden und eure Gäste zum Schmunzeln bringen. Vielleicht ist ja sogar in eurem näheren Freundes- und Bekanntenkreis ein(e) Künstler*in? Dann bezieht die Person doch mit ein und lasst euch vor der Hochzeit zeichnen.

2. Euer Trauspruch

Ihr lasst euch bei einer freien Trauung oder in der Kirche trauen? Wie schön! Dann habt ihr sicher einen persönlichen Trauspruch festgelegt. Warum diesen nicht nutzen, um eurer Einladung eine persönliche Note zu verleihen. Ihr könnt den Spruch auf der Vorderseite oder Rückseite / im Innenteil aufdrucken. So zieht sich der Spruch wie ein roter Faden durch eure Hochzeit.

3. Fotos (vom Verlobungsring)

Viele Fotograf*innen bieten euch zum Kennenlernen und „warm werden“ ein kostenloses Verlobungsshooting vor der Hochzeit an. Nutzt doch die Fotos für eure Einladungen! Wenn ihr keine Karten mit Fotos mögt, dann bietet sich auch ein Envelopeliner oder Aufkleber mit einem Foto an. Aber es wäre doch schade, wenn die wunderschönen Verlobungsfotos auf einer Festplatte verstauben 😉

Einladung mit Persönlichkeit

4. Selbst erstellte Veredelungen

Wir sind große Fans von DIY-Hochzeitseinladungen. Warum nicht zumindest einen Teil der Veredelungen oder das Zusammenstellen der Einladung selbst übernehmen? Durch Kalligraphie-Elemente, Blattgold, Tupfen oder Pinselstriche gebt ihr den Einladungen das gewisse Etwas und habt selbst etwas zu eurer Papeterie beigetragen. Gerade wenn jede Einladung ein Unikat ist, ist das für eure Gäste eine ganz besondere Wertschätzung.

5. Eine Zeile aus eurem Lieblingslied / Gedicht

Dieses eine Lied, welches lief, als ihr euch zum ersten Mal geküsst habt oder das, welches ihr für euren Hochzeitstanz ausgewählt habt. Sicherlich gibt es Songs (oder Gedichte), die für euch eine besondere Bedeutung haben. Sucht euch eine besonders schöne Zeile aus und nutzt die für eure Einladungen. Wenn es ein Liebeslied ist, macht sich das besonders gut auf der Vorderseite. Und wenn das Lied dann noch bei der Trauung läuft, ist der Rahmen perfekt.

6. Die Zahlen zu eurer Beziehung

Habt ihr euch schon mal ausgerechnet, wie viele Tage ihr an eurem Hochzeitstag ein Paar seid? Oder, noch verrückter, wie viele Stunden und Minuten seit eurem ersten Date vergangen sind. Nutzt diese Zahlen um euren Hochzeitseinladung das persönliche Etwas zu verleihen. Wie cool klingt zum Beispiel „Nach 2345 Tagen sagen wir JA“? Ganz besonders gut funktioniert das Spiel mit den Zahlen auch, wenn ihr an einem für euch wichtigen Datum heiratet, z.B. „12.06.2013 Verliebt – 12.06.2019 Verlobt – 12.06.2021 Verheiratet.“

7. Eine Skizze/ein Bild der Hochzeitslocation oder des Trauortes

Ihr heiratet an einem markanten Ort, z. B. in einem Leuchtturm, auf einem Schloss oder Berg? Dann bietet es sich an, eine Zeichnung oder ein Bild eurer Location mit einzubinden. Einfache Elemente könnt ihr auch als Teil eures Hochzeitslogos nutzen (mehr dazu unter Punkt 10). Aber es weckt in jedem Fall Vorfreude bei den Gästen, die Location schon mal zu sehen oder einen ersten Eindruck davon zu bekommen.

Einladung persönlich

8. Persönliche Anrede der Gäste

Gerade wenn ihr eure Hochzeitseinladungen selber macht, könnt ihr super ein Exemplar pro Gast/Familie drucken. So lassen sich die Namen der Gäste individuell aufdrucken. Aber auch wenn ihr alle Karten auf einmal gestalten und drucken lasst, könnt ihr eine direkte Anrede ergänzen. Handgeschrieben wirkt diese sogar noch persönlicher. Dafür sollte nur mindestens eine(r) von euch eine leserliche Handschrift haben 😉

9. „Echte“ Unterschriften

Auch eure Unterschriften könnt ihr toll von Hand ergänzen. Wenn ihr ein wenig Platz dafür lasst, dann wirkt die Einladung trotzdem noch luftig und edel. Unterschätzt aber nicht die Auflage eurer Einladungen. Und wenn ihr doch sehr viele Karten unterschreiben wollt, nehmt euch 2-3 Abende Zeit dafür. Denn irgendwann tut einem doch die Hand weh – Schreiben mit der Hand sind die meisten von uns nicht mehr gewohnt.

10. Ein individuelles Hochzeitslogo

Unsere allerliebste Möglichkeit, um Individualität in eure Hochzeitseinladungen und den Rest der Papeterie einzubringen, ist das Hochzeitslogo. Egal ob ihr nur eure Initialen nutzt, ob ihr einen Teil eurer gemeinsamen Geschichte einfließen lasst oder ob ihr Symbole nutzt, die euch etwas bedeuten. Das Logo bietet euch unendlich viele Möglichkeiten, einzigartige Unikate zu erschaffen. 

Unsere Tipps haben dir gefallen? Mehr davon findest du hier. Und vielleicht fallen dir sogar jetzt noch mehr Dinge ein, wie du ganz besondere Einladungen selber machen kannst. Wenn DIY-Einladungen für dich interessant sind, meld dich unbedingt auch zu unserem nächsten Webinar an. Dort verraten wir dir, was du brauchst, um eure Hochzeitseinladungen selber zu machen. Wir freuen uns wenn du dabei bist!

Beteilige dich an der Unterhaltung

2 Kommentare

    1. Das freut uns sehr – und eine Karikatur im transparenten Umschlag klingt super gut! Viel Spaß beim Einladungen basteln 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.