Der Tagesablauf als Teil eurer Hochzeits­einladung

Wir haben euch auf Instagram gefragt, welches Thema ihr euch als nächstes für den Blog wünscht. Und dieser Vorschlag aus der Community ist es geworden. Wenn du auch Themen oder Fragen hast, die dich gerade rund um das Thema Papeterie beschäftigen, dann schreib uns gerne eine E-Mail oder melde dich über das Kontaktformular. Und vielleicht nehmen wir das Thema dann ebenfalls hier auf unserem Blog auf. Wir freuen uns immer riesig über den Austausch mit euch. Jetzt aber zum eigentlichen Thema: dem Tagesablauf als Teil eurer Hochzeitseinladung.

Was ist überhaupt ein visueller Ablaufplan? Wir meinen damit die einzelnen Programmpunkte eurer Hochzeit, die mit Hilfe von kleinen Icons, Überschriften und / oder Uhrzeiten schon auf der Einladung angeteasert werden. Natürlich findet ihr in diesem Beitrag auch viele Fotos, sodass ihr euch einen solchen Plan besser vorstellen und überlegen könnt, ob er auch für eure Einladungen in Frage kommt. Wenn nicht, ist übrigens auch ein Willkommensschild auf eurer Feier eine tolle Möglichkeit, den Tagesablauf visuell darzustellen. Die wichtigsten Fragen rund um den Ablaufplan haben wir euch unten beantwortet.

Warum macht ein (visueller) Ablaufplan Sinn?

Es hat verschiedene Vorteile, euren Gästen schon mit der Einladung den Tagesablauf eurer Hochzeit näher zu bringen. Zunächst einmal freuen sich die Gäste sehr, schon eine kleine „Sneak Peak“ in euren großen Tag zu erhaschen. Sie bekommen einen Einblick in die Planung, wissen was in welcher Reihenfolge stattfinden soll und wo welcher Tagesordnungspunkt stattfindet. Darüber hinaus ist ein visueller Ablaufplan sehr übersichtlich und gibt euch die Möglichkeit, die wichtigsten Infos kurz und knapp zu kommunizieren. Und er macht auch optisch etwas her: mit kleinen Icons, passend zum Stil eurer Einladung, bringt ihr Abwechslung und Leichtigkeit in die Texte.

Tagesablauf Hochzeitseinladung Infos

Wo bringen wir den Ablaufplan in der Einladung unter?

Bevor ihr mit der Gestaltung eures Plans beginnt, solltet ihr überlegen, wo dieser einen Platz findet. Arbeitet ihr mit einer einfachen Klappkarte, dann könnt ihr den Ablaufplan gut auf der linken Innenseite, am Fuß beider Innenseiten oder auf der Rückseite unterbringen. Innen rechts und vorne lieber nicht – dieser Platz sollte den essenziellen Infos vorbehalten sein. Vielleicht habt ihr euch für Einladungen entschieden, die aus mehreren einzelnen Karten bestehen, welche z. B. mit Ösen oder Bändern zusammengefasst werden. Hier empfehlen wir, eine gesamte Seite einer Karte für den Ablaufplan zu reservieren. Am einfachsten fällt die Entscheidung beim Pocketfold: dort könnt ihr einfach eine der Infokarten, die ihr dann in die Tasche des Pocketfold-Umschlags steckt, für den Ablaufplan reservieren.

Was gehört in den Tagesablauf?

In einem Tagesablaufplan finden sich immer passende Symbole zu den einzelnen Programmpunkten. Optional sind verbindende Linien, kleine Überschriften, Uhrzeiten oder sogar weiterreichende Informationen zu den jeweiligen Punkten (etwa Adressen, Parkmöglichkeiten oder Hinweise). Viele unserer Brautpaare entscheiden sich dagegen, Uhrzeiten im Plan zu kommunizieren. Das ist natürlich völlig okay. Gerade wenn diese noch nicht final feststehen oder ihr euch einfach nicht so sehr einschränken wollt, kann euer Plan auch nur aus Icons und / oder Stichworten bestehen. Übrigens, wenn ihr den Tag wirklich komplett „ungeplant“ angeht, könnt ihr natürlich auf einen Ablaufplan verzichten. Wir würden euch aber empfehlen, zumindest mit euren Dienstleistern und Trauzeugen eine grobe Reihenfolge festzulegen. Auch das Abendessen wird meist schon für eine ungefähre Uhrzeit eingeplant, damit sich Caterer oder Küche darauf einstellen können.

Woher bekommen wir die Symbole für den Plan?

Im Internet findet ihr viele tolle Symbole, wenn ihr die Begriffe „Wedding Icons“ oder „Symbole Hochzeit“ bei der Suche einsetzt. Wir empfehlen euch, nach einem einheitlichen Symbolset zu suchen, welches zum Stil eurer Hochzeit passt und welches ihr meist für kleines Geld erwerben könnt. Achtet unbedingt darauf, dass alle Icons vorhanden sind, die ihr für euren ganz persönlichen Tagesablauf benötigt. Übrigens, auch in unserem Etsy-Shop findet ihr einen Ablaufplan mit Icons im gezeichneten Stil (klick) und einen mit minimalistischen, geradlinigen Symbolen (klick) . Den Plan könnt ihr im Grafikprogramm Adobe Illustrator oder mit PowerPoint öffnen, die Symbole aber auch einzeln in jedem gängigen Programm einsetzen und umfärben. Ein Hilfsvideo, welches euch zeigt wie das geht, bekommt ihr beim Kauf mit dazu.

Tagesablauf

Wie bauen wir das Layout auf?

Der wohl schwierigste Schritt, wenn ihr keine DesignerInnen seid, ist wohl das Aufbauen des Plans. Da ihr bereits festgelegt habt, wo der Tagesablauf platziert werden soll, wisst ihr, ob ihr ein Hoch- oder Querformat benötigt. Malt euch den Plan am besten erst mal auf ein Blatt Papier auf, damit ihr wisst, wie viele Programmpunkte es werden. Dann entscheidet euch für ein Layout (in diesem Beitrag findet ihr viele Foto-Beispiele) und versucht es „nachzubauen“. Achtet darauf, überall gleiche Abstände zu verwenden und Symbole und Schrift immer bündig auszurichten, damit das Layout harmonisch wirkt. Übrigens könnt ihr die Icons auch auf eine farbige Fläche, z. B. einen Kreis oder ein Hexagon setzen, um diese optisch noch mehr hervorzuheben.

Drei beliebte Möglichkeiten für den Aufbau von Ablaufplänen wollen wir euch ausführlich beschreiben. Unter diesem Absatz findet ihr auch Bilder von den verschiedenen Optionen:

1. Horizontaler Ablaufplan: Baut die Symbole mit etwas Abstand nebeneinander auf. Optional könnt ihr sie noch mit kleinen Linien verbinden. Unter das jeweilige Symbol könnt ihr optional noch Uhrzeiten und/oder Überschriften setzen, oder sogar ausführliche Infos (Bild links).

2. Vertikaler Ablaufplan ohne Seitenwechsel: Erstellt in der Mitte der Seite eine vertikale Linie. Auf der linken Seite setzt ihr nun untereinander alle Icons. Jeweils mittig zum Symbol setzt ihr eine kleine Linie, die durch die Mittelachse nach rechts zur passenden Uhrzeit und / oder Überschrift führt (Bild Mitte)

3. Vertikaler Ablaufplan mit Seitenwechsel: Platziert alternativ die Icons abwechselnd rechts und links neben eurer Mittelachse, optional ebenfalls mit einer kleinen Verbindungslinie. Die passenden Infos könnt ihr nun wahlweise neben bzw. unter das jeweilige Icon setzen oder auf die jeweils andere Seite. Im zweiten Fall solltet ihr aber darauf achten, dass die Information dem Symbol immer klar zuordenbar ist (Bild rechts)

Wie bauen wir das Layout auf?

Der wohl schwierigste Schritt, wenn ihr keine DesignerInnen seid, ist wohl das Aufbauen des Plans. Da ihr bereits festgelegt habt, wo der Tagesablauf platziert werden soll, wisst ihr, ob ihr ein Hoch- oder Querformat benötigt. Malt euch den Plan am besten erst mal auf ein Blatt Papier auf, damit ihr wisst, wie viele Programmpunkte es werden. Dann entscheidet euch für ein Layout (in diesem Beitrag findet ihr viele Foto-Beispiele) und versucht es „nachzubauen“. Achtet darauf, überall gleiche Abstände zu verwenden und Symbole und Schrift immer bündig auszurichten, damit das Layout harmonisch wirkt. Übrigens könnt ihr die Icons auch auf eine farbige Fläche, z. B. einen Kreis oder ein Hexagon setzen, um diese optisch noch mehr hervorzuheben.

Drei beliebte Möglichkeiten für den Aufbau von Ablaufplänen wollen wir euch ausführlich beschreiben. Unter diesem Absatz findet ihr auch Bilder von den verschiedenen Optionen:

1. Horizontaler Ablaufplan: Baut die Symbole mit etwas Abstand nebeneinander auf. Optional könnt ihr sie noch mit kleinen Linien verbinden. Unter das jeweilige Symbol könnt ihr optional noch Uhrzeiten und/oder Überschriften setzen, oder sogar ausführliche Infos (Bild oben).

2. Vertikaler Ablaufplan ohne Seitenwechsel: Erstellt in der Mitte der Seite eine vertikale Linie. Auf der linken Seite setzt ihr nun untereinander alle Icons. Jeweils mittig zum Symbol setzt ihr eine kleine Linie, die durch die Mittelachse nach rechts zur passenden Uhrzeit und / oder Überschrift führt (Bild Mitte)

3. Vertikaler Ablaufplan mit Seitenwechsel: Platziert alternativ die Icons abwechselnd rechts und links neben eurer Mittelachse, optional ebenfalls mit einer kleinen Verbindungslinie. Die passenden Infos könnt ihr nun wahlweise neben bzw. unter das jeweilige Icon setzen oder auf die jeweils andere Seite. Im zweiten Fall solltet ihr aber darauf achten, dass die Information dem Symbol immer klar zuordenbar ist (Bild unten)

Ablauf Hochzeit Infokarte
Ablauf Hochzeit Einladung
Tagesablauf Einladung Hochzeit

Wir hoffen, wir konnten euch den Ablaufplan als visuelles Highlight für eure Einladung ein wenig schmackhaft machen. Wenn euch der Blogbeitrag gefallen hat, und ihr in Zukunft über neue Beiträge benachrichtigt werden wollt, tragt euch unbedingt in unseren Newsletter ein. Als Dankeschön bekommt ihr dann auch unser Download-PDF mit 44 Hacks für eure DIY-Hochzeitseinladungen. Viel Spaß beim Aufbauen eures Tagesablaufs!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.