Nachhaltige Hochzeit im kleinen Kreis

Unser Inspirations-Shooting zum Thema „Sustainable Tiny Wedding”

Anfang des Jahres hat die liebe Julie von Konzept Liebe uns für ein Sustainable Styled Shooting angefragt. Da uns das Thema Nachhaltigkeit sehr am Herzen liegt, haben wir uns riesig gefreut und natürlich zugesagt. Im April 2021 hat das Fotoshooting dann, natürlich unter Einhaltung aller Hygienemaßnahmen, stattgefunden. Die nachhaltige Hochzeitsinspiration, die wir zusammen mit vielen tollen Dienstleistern bei dem Shooting umgesetzt haben, möchten wir gerne mit euch teilen. Daher gibt es hier heute mal einen etwas anderen Blogbeitrag mit vielen Fotos, Tipps von Experten und vor allem ganz viel Liebe für unsere Umwelt 💚

Die Grundidee von Konzept Liebe war eine „Tiny Wedding“. Je kleiner die Hochzeit, desto weniger Ressourcen werden verbraucht. Dutzende individuelle Anfahrten, große Mengen Essen (was teils übrig ist und weggeworfen wird), ein hoher Energieverbrauch und viel Müll – das sind nur einige der Punkte, die bei großen Hochzeiten zusammenkommen. Diese sind also eindeutig weniger nachhaltig. Im Rahmen des Fotoshootings haben wir eine Hochzeit für eine Mini-Gesellschaft von nur 4 Personen + Brautpaar geplant. Umsetzen konnten wir das Setting daher im schnuckeligen Innenhof der Eventlocation Wolkenburg im Herzen von Köln, welche ihr für eure Hochzeit anmieten könnt. Übrigens ist diese ganz hervorragend angebunden und man kann sie – im Sinne der Nachhaltigkeit – prima mit dem öffentlichen Nahverkehr erreichen.

Tiny Wedding draußen

Dekoration und Papeterie

Die Dekoration hat Kira von Jubeleih übernommen. Dabei kamen neben ihrer Miet-Dekoration auch Blumen von Goldregen Floraldesign und Möbel von NIMMPLATZ zum Einsatz. Beim Shooting hat Kira uns ein paar tolle Tipps verraten, die eure Hochzeitsdekoration ressourcenschonender machen.

  • Dekoverleih statt Kauf: Die Hochzeitsdeko zu mieten ist eine nachhaltige Alternative dazu, alles selbst zu kaufen (und außerdem viel günstiger). Die Deko kommt mehrfach zum Einsatz und verstaubt nicht nach eurer Hochzeit ungenutzt im Keller.
  • Einsatz von Stoffservietten: Kiras Musselinservietten sind waschbar und wiederverwendbar und verursachen anders als z. B. Papierservietten keinen Müll. Und dabei sehen sie viel hübscher und hochwertiger aus 😊
  • Alte Schätze weiter nutzen: Die Kerzenständer der Jubeleih aus Messing sind Vintage-Stücke mit etwas Patina hier und da, können aber auch modernere Dekokonzepte sehr schön ergänzen. So bekommen sie als Teil der Hochzeitsdeko eine ganz neue Bestimmung.

Die Papeterie stammt selbstverständlich von uns 🙂 Alle Tipps zum Thema nachhaltige Papeterie könnt ihr in diesem Beitrag nachlesen. Auch in unserem Freebie „44 Hacks für deine DIY-Hochzeitseinladungen“ findet ihr dazu die ein oder andere Anregung (hier entlang). Beim Fotoshooting in der Wolkenburg haben wir ein ökologisch hergestelltes Papier verwendet und selbstverständlich nur eine ganz kleine Auflage selbst gedruckt. Außerdem kam eine digitale Save-the-Date-Karte zum Einsatz!

Tischdeko Tiny Wedding
Hochezeitspapeterie nachhaltig
Save the Date

Torte und Sweets

Für das Shooting hat die liebe Tine (Cakes by Tine) leckere Kleinigkeiten und eine Mini-Torte gebacken. Auch sie hat uns tolle Tipps rund um Nachhaltigkeit verraten, die sie auch beim Fotoshooting umgesetzt hat:

  • Achtet darauf, dass der/die Konditor*in eurer Wahl möglichst regionale und saisonale Produkte verwendet und, wo es geht, auf tierische Produkte verzichtet.
  • Lasst euch Sweets ebenfalls von derselben Stelle gleich mitliefern anstatt diese extra zu bestellen. So könnt ihr Verpackungsmüll vermeiden.
  • Wählt einen Konditor / eine Konditorin im nahen Umkreis, um die Anfahrt so gering wie möglich zu halten

Die Anregungen könnt ihr übrigens auch alle wunderbar auf euer Catering anwenden. Fragt bei den Caterern in eurer direkten Umgebung mal nach, wer Wert auf hochwertige Lebensmittel legt und auch vegane / vegetarische Alternativen anbietet.

Hochzeitstorte nachhaltig

Styling und Brautkleid

Das Makeup und die Frisur der Braut hat Damaris von Charisma Beauty übernommen. Sie hat uns verraten, wie sie beim Fotoshooting das Thema Nachhaltigkeit umgesetzt hat. Ihre Tipps könnt ihr auch bei eurer Hochzeit toll umsetzen oder mit eurer Stylistin besprechen:

  • Beim Shooting wurde fast ausschließlich reine Naturkosmetik verwendet.
  • Es wurde darauf geachtet, dass die Hautpflege, Haarstyling- und Make-up Produkte tierversuchsfrei und möglichst vegan sind.
  • Da viele Kosmetika schädliche Inhaltsstoffe für Mensch und Umwelt enthalten, wurde bewusst auf Produkte verzichtet, die Parabene, Sulfate, hormonell wirksame Substanzen, Mikroplastik oder Polymere enthalten.

Für das Shooting hat uns noni Mode aus Köln einen wunderschönen Braut-Zweiteiler zur Verfügung gestellt. Das Besondere an noni ist der Einsatz für fair hergestellte Brautmode, ressourcenschonende und nachhaltige Konzepte. Bei noni werden alle Brautkleider und Zweiteiler in Köln designt und von den eigenen Schneiderinnen vor Ort gefertigt. Die Materialien stammen größtenteils aus Europa und noni legt großen Wert auf die Einhaltung sozial- und umweltverträglicher Produktionsbedingungen. Darüber hinaus werden Überproduktion und Retouren auf ein Minimum reduziert und aus Stoffreisten werden tolle Accessoires gefertigt. Schaut mal auf der Webseite von noni vorbei und erfahrt noch viel mehr über die tolle Philosophie des Unternehmens.

nachhaltige Hochzeit
MakeUp nachhaltig

Brautkleid nachhaltig

Team-Work für die nachhaltige Hochzeit im kleinen Kreis

Alle Fotos stammen übrigens von der wunderbaren Cathy Kohlenberg, die ihr selbstverständlich auch für eure Hochzeit buchen könnt. Das gilt ebenso für die anderen Dienstleister, die am Shooting beteiligt waren: Als Brautpaar haben Jessi, welche als Traurednerin SayJes tätig ist und der Hochzeits-DJ Sir Philly hergehalten. Die Videografie hat der liebe Timon von 247 Motions übernommen. Und als Trauredner kam Christian aka. der Traufischer zu Einsatz. Das Fotoshooting hat in einer super entspannten und gelassenen Atmosphäre stattgefunden. Und genau so solltet ihr auch das Thema Nachhaltigkeit bei eurer Hochzeit angehen. Macht euch keinen Druck – alles kann, nix muss! Jeder Schritt in die richtige Richtung ist ein guter Schritt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.