Wann verschickt man Hochzeits­einladungen?

Wann verschickt man Hochzeitseinladungen?

Viele unserer Brautpaare stellen uns genau diese Frage, wenn wir uns zur Beratung treffen. Die Antwort ist aber umfangreicher, als man so denkt. Meist verschicken Paare die Einladungen 4-6 Monate vor der Hochzeit. Jedoch haben wir auch schon erlebt, dass die Karten erst 1-2 Monate oder schon 8-10 Monate vorher verteilt werden. Der richtige Zeitpunkt ist von vielen individuellen Faktoren abhängig. Deshalb haben wir euch ein paar Entscheidungshilfen zusammengetragen. Mit diesen Fragen könnt ihr den für euch richtigen Zeitpunkt ganz individuell festlegen.

Save the Date

Save-the-Date – ja oder nein?

Vielleicht entscheidet ihr euch, euren Gästen eine Save-the-Date-Karte zu schicken. Oder ihr kommuniziert das Datum ganz formlos vorab per WhatsApp oder persönlich. In beiden Fällen ist der wichtigste Schritt schon mal getan: eure Lieben wissen Bescheid und können sich den Termin freihalten. Wenn ihr euch jedoch gegen eine Vorab-Nachricht entscheidet, dann sollte die Einladung so früh wie möglich verschickt werden. Denn gerade in der Hauptsaison, zwischen Mai und September, überschneiden sich oft die Termine für Hochzeiten, Urlaube und Sommerfeste.

Müssen eure Gäste Unterkünfte buchen?

Besonders, wenn viele Freunde und Familienmitglieder aus der Ferne anreisen, ist ein früher Versand der Karten sinnvoll. Schließlich müssen in diesem Fall die Anreise geplant und Übernachtungsmöglichkeiten gebucht werden. Vielleicht möchtet ihr euren Gästen sogar Hotelempfehlungen schicken oder mögliche Unterkünfte auflisten. Das ist gerade dann schön, wenn auch ihr in einem Hotel in der Umgebung eurer Location schlaft. Denn dann könnt ihr genau das empfehlen und euch morgens mit euren Gästen zu einem After-Wedding-Brunch treffen.

Übrigens solltet ihr bei Gästen aus dem Ausland auch den längeren Weg der Einladungen bedenken. Auf dieser Seite der Deutschen Post könnt ihr herausfinden, wie lange ein Brief in das gewünschte Zielland etwa benötigt. Diesen Zeitraum müsst ihr unbedingt bedenken, wenn ihr den Versandzeitpunkt eurer Einladungen festlegt.

Stehen alle wichtigen Informationen fest?

Wenn ihr die Einladungen erstellt, sollten alle Fakten, die ihr euren Gästen kommunizieren möchtet, feststehen. Neben dem Datum und der Location sollte dies auch die Uhrzeit und ggf. ein ungefährer Zeitplan sein. Alle Adressen, die für eure Lieben interessant sind, werden in der Einladung kommuniziert. Und die Location oder euer Caterer nennen euch einen Zeitpunkt, bis wann ihr die finale Gästezahl melden könnt. Entsprechend solltet ihr auch ein spätestes Datum für Absagen mit aufnehmen. Die Einladungen sollten dann spätestens 2-3 Wochen vor dem Termin bei euren Gästen eintreffen

Plant ihr eine Hochzeits-Homepage?

Wenn ihr zusätzlich zur Papeterie eine Webseite erstellt, dann kann die Einladung auch früher verschickt werden. Denn Informationen, die noch nicht feststehen, können einfach über die Homepage nachgereicht werden. Eine solche Webseite hat außerdem den Vorteil, dass ihr später bequem den Link zu euren Hochzeitsfotos teilen könnt. Darüber hinaus ist diese Lösung nachhaltiger, als diverse Zusatzkarten zu eurer Einladung beizulegen. Dann könnt ihr euch beim Material für die Einladungen auf ein Minimum beschränken und wirklich nur die Basisinformationen kommunizieren.

Vielleicht habt auch ihr euch schon mal gefragt: Wann verschickt man eigentlich die Hochzeitseinladungen? Wenn ja und wenn ihr bis hierher gelesen habt, könnt ihr euch diese Frage jetzt sicherlich beantworten. Wir hoffen unsere Tipps und Anregungen helfen euch, den perfekten Zeitpunkt zu finden. Wie immer liegt die Entscheidung natürlich nur bei euch! Übrigens, wenn du mehr Tipps rund um die Planung und Erstellung eurer Einladungskarten wissen willst, lad dir unsere kostenlose Liste „44 Hacks für deine DIY-Hochzeitseinladung“ runter! Zum Freebie kommst du hier. Ganz viel Spaß damit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.