Was kosten Hochzeits­einladungen?

Eine der wohl meist gestellten Fragen, wenn es um Hochzeitsdienstleistungen im allgemeinen und Papeterie im speziellen ist, lautet: Was kostet es? Eine Traurednerin oder ein Fotograf können diese Frage recht einfach beantworten. Aber bei diesen Leistungen handelt es sich auch um immer gleiche Pakete. Beim Thema individuelle Hochzeitspapeterie sieht es schon anders aus. Tatsächlich haben wir noch NIE zwei gleiche Angebote geschrieben, denn wir gehen immer zu 100 % auf die Wünsche unserer Brautpaare ein.

Außerdem kalkulieren wir nie „nur“ Einladungen. Unsere Leistung ist viel umfangreicher – wir erstellen einmal ein Design und wenden es dann auf das ganze Papeterie-Set an. Wir beraten euch einmal ganz individuell und ausführlich und besprechen nicht nur die Einladungen, sondern auch Save-the-Date, Tagespapeterie, Sonderwünsche und Dankeskarten. Die Angebotspreise für komplette Sets liegen dann in der Regel irgendwo zwischen 800 und 2000 Euro. Und das ist eine weite Spanne.

Kostenvergleich Hochzeitseinladungen

Ist selber machen immer günstiger?

Trotzdem möchten wir auf die Frage eingehen, denn wir bieten euch nicht nur fertige Papeterie an, sondern ermutigen euch auch, diese selber zu machen. Wir haben sogar den ersten Online-Kurs für DIY-Hochzeitseinladungen und Papeterie entwickelt, in dem wir unser Wissen an euch weitergeben, Deshalb vergleichen wir in diesem Beitrag die Erstellung, den Druck und die Veredelung von vergleichbaren Hochzeitspapeterie-Sets die ihr online fertig bestellt (in unserem Beispiel bei kartenmacherei.de), die ihr selber macht (optional mit unserem Online-Kurs) oder dir ihr komplett individuell von uns erstellen lasst

Wir möchten mit diesem Blogbeitrag nicht nur transparent sein und ehrlich Kosten vergleichen. Er soll euch auch aufzeigen, dass selber machen nicht immer günstiger ist, individuelle Papeterie aber im Vergleich auch nicht so übertrieben teuer, wie man vielleicht denkt. Denn bei uns bekommt ihr gleich zu Beginn ein Gesamtangebot und habt alle Kosten im Blick. Bei Online-Anbietern läppern sich die Preise auch, das merkt ihr nur leider oft erst später.

Dann kommt natürlich noch dazu, dass eure DIY-Papeterie und unsere individuellen Karten komplett frei gestaltbar sind und all eure Wünsche umgesetzt werden können. Bei „fertigen“ Kartensets geht das immer nur bis zu einem bestimmten Punkt und oft hat man das Gefühl einer Kompromisslösung. Bei individueller Papeterie UND bei unserem Online-Kurs führen wir euch übrigens Schritt für Schritt durch den Gesamtprozess und sparen euch zusätzlich die vielen Nerven beim Vergleichen und Finden von Anbietern, Materialien usw. Außerdem sind wir darauf spezialisiert, Lösungen für eure Probleme zu finden und haben durch unsere Erfahrung seit 2015 schon sehr viele Brautpaare glücklich gemacht.

Kosten Hochzeitspapeterie

Welche Kosten solltet ihr bedenken?

Bei den Sets, welche wir unten vergleichen, gehen wir auf sieben Einzelprodukte ein, welche auch bei uns in fast jedem Set enthalten sind. Um es etwas einfacher zu machen, haben wir auf fancy Veredelungen (Wachssiegel, Blattgold etc.) erst mal verzichtet. Die würden im Zweifel aber auch bei allen Sets on top kommen. Natürlich sind diese nicht 100 % identisch, aber wir haben eine Serie gewählt, die ihr so auch gut selber erstellen oder bei uns bekommen könnt. Bei allen Preisen handelt es sich um gerundete Endkundenpreise, also ist die Mehrwertsteuer bereits enthalten. Einzelnen vergleichen wir die folgenden Produkte:

  • Save-the-Date-Karte (50 Postkarten im Format DIN A6 mit Briefumschlag)
  • Einladung (50x 2 Karten im Pocketfold-Umschlag im Format B6 mit Banderole und Briefumschlag)
  • Sitzplan (Poster im Format DIN A2)
  • Namenskärtchen (80 geklappte Tischkarten im Visitenkarten-Format)
  • Tischnummern (10 Karten im Format DIN A5)
  • Menükarten (80 Karten im Format DIN-lang, also eine Karte pro Gast)
  • Dankeskarten (60 Postkarten im Format DIN A6 mit Briefumschlag
Kosten Papeterie Online

Kosten für die Papeterie vom Online-Anbieter:

Die Preise bei Online-Anbietern findet man selten transparent auf einen Blick. Durch viele zubuchbare Optionen kommen noch „versteckte“ Kosten dazu. Wir haben bei allen drei Varianten ein besonderes Papier (KEIN Bilderdruckpapier) als Basis genommen und zusätzlich Briefumschläge dazu. Sonstige Optionen haben wir außer Acht gelassen.

  • Save-the-Date-Karten: 82 Euro
  • Einladungen: 197 Euro
  • Sitzplan: 19 Euro
    Namenskärtchen: 80 Euro
  • Tischnummern: 42 Euro
  • Menükarten: 140 Euro
  • Dankeskarten: 111 Euro
  • Briefumschläge für STD, Einladungen und Dankeskarten: 50 Euro
  • Versandkosten (4x): 20 Euro
Gesamtkosten für Papeterie vom Online-Anbieter: 741 Euro
Kosten individuelle Papeterie

Kosten für eine individuelle Papeterie von uns:

Unsere Angebote sind super transparent – das ist uns immer total wichtig. Um hier aber nicht den Rahmen zu sprengen, habe ich die Kosten zusammengefasst. Wenn unsere Brautpaare Angebote bekommen, sehen sie dann tatsächlich alle Einzelkosten. So können sie sich zum Beispiel auch entscheiden, ob sie einzelne Arbeitsschritte selber durchführen wollen oder ob sie sich aus Kostengründen gegen ein Produkt entscheiden.

  • Grundpauschale (inkl. Verpackung + Versand): 275 Euro
  • Design aller Karten: 450 Euro
  • Papier + Druck (professionell): 158 Euro
  • Pocketfold und Briefumschläge: 140 Euro
  • Konfektionierung aller Karten (kann auch selbst gemacht werden): 80 Euro

Gesamtkosten für individuelle Papeterie von uns: 1103 Euro

Kosten DIY Papeterie

Kosten für die selbstgemachte Papeterie:

Du wirst sehen, dass selbstgemachte Papeterie, sofern du unseren Online-Kurs NICHT dazu buchst, natürlich günstiger ist. Jedoch wirst du deutlich mehr Zeit investieren, da du dir viele Infos heraussuchen musst und dir Techniken selbst beibringen. Und sind wir mal ehrlich: Papeterie selber machen dauert sowieso schon ziemlich lange. Du hast außerdem keinen Ansprechpartner an deiner Seite, bekommst keine Linkliste mit unseren bewährten Online-Shops und wirst auch viele Dinge kaufen, die eine schlechte Qualität haben oder nicht deinen Wünschen entsprechen. Daher haben wir unseren Online-Kurs in die Kalkulation fest mit aufgenommen, denn wir würden dir die Teilnahme natürlich empfehlen.

  • Papier + Druck (Heimdruck): 200 Euro
  • Pocketfold und Briefumschläge: 140 Euro
  • Werkzeug: 40 Euro
  • Online-Kurs (Paket „Bride Tribe“): 449 Euro

Gesamtkosten für selbstgemachte Papeterie MIT Kurs: 829 Euro

Wir hoffen, dass wir dir einen kleinen Einblick in die Kosten von Hochzeitspapeterie geben konnten. Tatsächlich sind wir sehr große Fans von DIY-Papeterie empfehlen, denn sie verbinden den günstigeren Preis von „fertiger“ Papeterie mit den vielseitigen Möglichkeiten von individueller Papeterie. Wenn du dir aber die Erstellung von Einladungen und Co. selbst nicht zutraust, dann schau mal bei unserem Online-Kurs „Tell your Lovestory“ vorbei – hier findest du alle Informationen und kannst dich auf die Warteliste setzen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.